Frohe Ostern liebe Ms. Maxi Leser!

Hallo liebe Leser,

ich wünsche euch frohe, minimalistische Ostern!

Wir machen uns schön etwas zu Essen und gehen schön draußen spazieren. Leider soll ja das Wetter nicht so richtig schön werden, daher werden wir wohl die geplante Wanderung nicht antreten. Aber ein wenig spazieren gehen ist doch immer schön!

Wie verbringst du Ostern?

Selbstgemachtes Osterbrot

16. April 2017 von Ms. Maxi
Kategorien: Uncategorized | Schreibe einen Kommentar

Update meiner Kleider-Challenge 2017

Kleidung - Unsplash Shanna Camilleri

Kleidung – Unsplash Shanna Camilleri

Letzten Monat habe ich meinen Blogartikel veröffentlicht, dass ich für dieses Jahr keine Kleidung mehr kaufen möchte, und deshalb meine Challenge 2017 sich auf die Kleidung bezieht. Jetzt ist das Jahr schon fast 3,5 Monate alt, und hier kommt das erste Update:

Schon 3,5 Monate, und going strong! In meinem Artikel letzten Monat habe ich erwähnt, das ich just kurz bevor ich den Artikel veröffentlicht habe ein „Ohr“ verlohren habe. Eines dieser EarBags, die meine Ohren warm halten. Die Teile habe ich schon seit Jahren, und ich liebe sie! Keine Ohrenschmerzen mehr, und ich kann sie bequem unter meinen Fahrradhelm ziehen. Das heißt, ich musste mich nach einem Ersatz umsehen!

Und ich darf euch mitteilen: ich habe über eBay Kleinanzeigen welche geschenkt bekommen! Ich habe mich so sehr gefreut! Jemand hatte ein Paar zu viel und hat sie deshalb verschenkt. Und ich bin so glücklich, EarBags bekommen zu haben. Ich denke das ist eine Win-Win Situation. Sie ist ihre, die sie nicht nutzt los, und freut sich darüber das jemand sie hat und nutzt. Und ich freue mich ebenso darüber! Weiterlesen →

13. April 2017 von Ms. Maxi
Kategorien: Minimalismus, Sparen | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Warum Vergleiche so gefährlich sind

Vergleiche - Unsplash Jeff Sheldon

Vergleiche – Unsplash Jeff Sheldon

Wir alle müssen unser eigenes Leben leben. Das ist eigentlich klar. Doch gerade in Zeiten von Facebook und Co ist es nicht mehr so einfach, weil wir uns mehr und mehr nach den Anderen richten. Erst wenn wir auch so einen tollen Körper haben wie unsere Nachbarin, und genauso einen schicken Wagen haben wie unser Nachbar auf der anderen Seite, dann können wir glücklich sein. Doch genau dieses Denken ist eine Falle! Wenn wir immer nur sehen was andere haben was wir nicht haben, dann werden wir immer hinter denen hinterher sein. Denn alles haben, das geht nicht. Das ist dann wie meine Nachbarn früher: „Oh, ihr seid 3 Wochen weg gewesen, also dass können wir uns nicht leisten!“. Aber das sie dafür 2x 2 Wochen weg waren, das haben sie natürlich nicht gesehen…

Wir versus Sie – das Umfeld

Diese Vergleiche sind jedoch intrinsisch. Wenn wir im größten Haus in der Umgebung wohnen, dann fühlen wir uns wie die Gewinner. Wenn wir im kleinsten Haus in der Nachbarschaft wohnen, dann wohl eher nicht. Und da liegt eben auch der Hund begraben: Normalerweise vergleichen wir uns nur mit den Personen um uns herum, beziehungsweise mit Personen, die „besser“ sind als wir. Wenn wir mehr Geld verdienen, dann ziehen wir vielleicht in eine neue Nachbarschaft, wo unser Verdienst gleich nicht mehr über dem Durchschnitt liegt. Die Vergleiche werden dann automatisch schlechter ausfallen. Weiterlesen →

10. April 2017 von Ms. Maxi
Kategorien: Philosophie | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Die Philosophie des Sparens

Die Philosophie des Sparens - Roberta Sorge unsplash

Die Philosophie des Sparens – Roberta Sorge unsplash

Eigentlich weißt du selber schon ganz genau wie das geht: gib weniger aus, als du verdienst, und die Summe die übrig bleibt ist der Sparanteil. So weit so gut. Im Grunde genommen ist das genau das gleiche wie mit dem Abnehmen: es müssen mehr Kalorien verbrannt als gegessen werden.

Um bei der Analogie des abnehmens zu bleiben: Ein Apfel hat 80 kcal. Das sind 12 Minuten Walking oder 9 Minuten Joggen. Eine Tiefkühlpizza mit 680 kcal kann mit 151 Minuten Walken oder 73 Minuten Joggen „amortisiert“ werden. Viele Menschen würden nun ihre Laufschuhe schnüren, um sich etwas besonderes „Leisten“ zu können, beispielsweise ein Stück Torte. Äquivalent dazu wird häufig der Tipp gegeben, das Einkommen zu erhöhen. Beides ist nicht sehr leicht zu machen. Leichter ist es auf ungesündere Lebensmittel zu verzichten, beziehungsweise einfach weniger auszugeben.

Weiterlesen →

06. April 2017 von Ms. Maxi
Kategorien: Philosophie, Sparen | Schreibe einen Kommentar

Meine Ziele für April: Maximieren

Maximieren - Unsplash Brooke Cagle

Maximieren – Unsplash Brooke Cagle

Die meisten Menschen haben Vorsätze für das neue Jahr. Die habe ich meistens nicht. Ich nehme mir dann Dinge vor, wenn sie mir wirklich wichtig sind, und setze sie dann auch gleich um. Ich brauche nicht irgendeinen „magischen“ Moment, um meine Vorsätze in Tat umzusetzen. Hier ist also mein Vorsatz für April:

Geld sparen, und nur das Geld ausgeben, wo es mich glücklich macht

Mein Blog heißt ja Ms. Maxi – nicht ohne Grund. Es geht mir darum, mein Leben zu maximieren und nicht darum, mich einzuschränken. Deshalb möchte ich diesen Monat ausprobieren wie viel Geld ich sparen kann, ohne Entbehrungen zu haben. Es geht eben darum nur für Dinge Geld auszugeben, wo ich das Gefühl habe, dass ich dafür auch meinen Gegenwert bekomme. Und es geht eben nicht darum, nichts mehr auszugeben. Weiterlesen →

03. April 2017 von Ms. Maxi
Kategorien: Sparen | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Seite 13 von 18
1 11 12 13 14 15 18

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →