Update Packing Party und Kleider Challenge 2017

Minimalismus

Minimalismus von Unsplash

Hier die kurze Übersicht über beide Themen:

Packing Party 
Meine Kleiderchallenge 2017

Update meiner Packing Party

Ich bin ja im Februar umgezogen, und habe vorher viel ausgemistet. Den Umzug habe ich außerdem als Anlass genommen die ganzen Sachen zu packen, und dann anstatt sie alle auszupacken, in den Kartons zu lassen. Und ehrlich gesagt, habe ich von den Dingen noch gar nicht viel gebraucht. Nur Briefumschläge, Locher, Tesa-Film und Stifte sind aus den Kartons gewandert. Der Rest ist noch drinnen.

Die Küchenkartons habe ich alle ausgepackt, das meiste war da aber auch Vorrat. Und der muss ja aufgegessen werden. Jetzt habe ich noch 1 Badkarton übrig, 2 Kisten mit Kleidung und 3 Kisten im Wohnzimmer/Arbeitszimmer.

Im September sollen die Sachen dann ausgepackt werden.

Update zu meiner Kleider Challenge 2017

Um ehrlich zu sein, je länger ich die Challenge mache, desto blöder finde ich sie. Die Challenge hat mir auf alle Fälle geholfen meine Kaufentscheidungen zu überdenken. Also eigentlich nichts mehr zu kaufen, weil ich eh genug im Kleiderschrank hängen habe. Es ist eher eine mentale Geschichte. Ich habe beispielsweise letzten Monat Schnürsenkel kaufen müssen, weil meine so zerfallen sind, dass sie nicht mehr lange gehalten hätten. Und ich habe ein Shirt für Auftritte kaufen müssen (wir haben alle die gleichen Shirts). Jedes Mal habe ich mich nicht wohl gefühlt, wenn ich die Ausgaben getätigt habe. Und das ist ja auch eigentlich nicht der Sinn der Sache! Ich werde das jetzt noch bis zum Ende des Jahres weiter machen, aber wie ihr seht, so richtig funktioniert das bei mir auch nicht…

Und noch ein Update zum Thema Möbelkauf

In meinem Blogpost Umziehen – ein teures Unterfangen habe ich ja schon angedeutet, dass wir uns neue Möbel kaufen möchten. Unsere Garderobe und unsere Kommode wurden auch geliefert und die Sachen sind qualitativ hochwertig und richtig schön. Und das Holz riecht so gut! Aber alle weiteren Sachen haben wir jetzt erst einmal hinten an gestellt. Wir werden uns jetzt auch erst einmal kein Bett und keine Regale kaufen. Wir kommen mit unseren Möbeln im Moment ganz gut aus. Ein Bett brauchen wir allerdings schon noch, dass ist wirklich nur eine Notlösung mit meinem Kinderbett. Und einen schönen Holz-Couchtisch hätten wir auch gerne. Aber das ist nicht so dringend.

tl;dr

Meine Packing Party läuft: 1 Bad-Karton, 2 Kleiderkartons und 3 Wohnzimmer/Arbeitszimmer-Kartons sind noch so gut wie voll. Ich habe noch fast nichts raus genommen. Bin schon gespannt, was da im September noch alles drinnen sein wird…

Meine Kleider Challenge 2017 nervt mich ziemlich. Nicht weil ich gerne shoppen würde, sondern einfach weil ich mich dann schlecht fühle wenn ich solche Dinge wie Schnürsenkel kaufe, die ich aber brauche. Ich mache die Challenge jetzt erst mal weiter und versuche mich ein wenig umzuprogrammieren um dann auch im nächsten Jahr vor Einkäufen nachzudenken ob ich das jetzt wirklich brauche oder doch eher nicht.

Möbel habe ich keine mehr gekauft, nur die Kommode und die Garderobe. Und mit denen sind wir auch glücklich!

Wie stehst du zu der ganzen Kleider Challenge Geschichte?

04. Mai 2017 von Ms. Maxi
Kategorien: Minimalismus | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert